Die Konstitution

Neben der Persönlichkeit bringt jeder Mensch mit seiner Geburt natürliche Anlagen mit, die seinen Körper und Geist prägen und ihn unverwechselbar machen. Diese Anlagen bilden seine Konstitution oder PRAKRITI. Das Leben sollte entsprechend der eigenen individuellen Anlagen ausgerichtet sein, um Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern. Im täglichen Leben kann die eigene Natur unterstützt werden durch die Ernährung, angemessene Bewegung, entsprechenden Schlaf und viele weitere Möglichkeiten.

Im Ayurveda betrachtet man die Konstitution aus dem Blickwinkel der unterschiedlichen Ausprägung der DOSHA im Menschen. So lassen sich drei Konstitutionen unterscheiden.

1. Die Konstitution, die von einem DOSHA geprägt ist.

2. Die Konstitution, in der zwei DOSHA vorherrschen.

3. Die ausgeglichene Konstitution aller drei DOSHA.