Die fünf Elemente

Der menschliche Körper und der menschliche Geist unterliegen ständigen dynamischen Veränderungen, die sich beispielsweise durch Auf- und Abbau der Körpermasse, Nahrungsaufnahme und Verdauung, oder Stimmungsänderungen im Geist zeigen. Wenn alle Prozesse in angemessener Weise funktionieren, garantiert dies die Gesundheit des Menschen. Was im Körper die Veränderungen hervorruft, ist aus ayurvedischer Sicht nicht der Körper selbst, sondern fünf universell in der Welt herrschende veränderliche Kräfte, die als die großen fünf Elemente bezeichnet werden.

Raum fördert Leichtigkeit, Klarheit, Feinheit und eine Abnahme an Körpergewebe.

Luft fördert Bewegung, Sinneseindrücke, Kühlung und eine Abnahme an Körpergewebe.

Feuer fördert Wärme, Intelligenz, Sehkraft und die Umwandlung von Stoffen.

Wasser fördert, Befeuchtung, Schmierung und eine Zunahme an Körpergewebe.

Erde fördert Schwere, Dichte und eine Zunahme an Körpergewebe.